Langsam wieder zurück

Heute stehe ich auf einem Camping-Platz am Werbelliner See, in der Nähe von Honnies Jagdschloss, mitten in der Schorfheide.

Camper sind ja noch mal ne andere Sorte Reisende: Heute Nachmittag, als ich ankam, summte und brummte der Platz. Hier stehen überwiegend Dauercamper, alle kennen sich und sie riefen sich gern mal was quer über den Gang zu. Eine Lautstärke, dass ich mich wunderte, wie man sich hier erholen kann! Ich dachte: „Überwiegend Berliner, die sind zu Hause noch mehr Krach gewöhnt!“ Jetzt, um 20.15h, hört man nur noch ein paar Volleyballspieler, ansonsten ist Ruhe auf dem Platz!!!!! Auch der Luxus vom WoMo-Stellplatz ist nur noch ein Traum: Hier reicht die Duschmarke(1€) für 3min, ein Toilettenhaus auf dem ganzen großen Platz, Küche, Waschmaschine, Trockner is nich, selbst der Müll wird nur an einem Ort gesammelt und der ist eine Weltreise von meinem Platz entfernt. Das ganze für 20€. Campingplatz eben! Aber der WoMo Stellplatz auf dem Weg war völlig verweist, kein einziger Wagen und eine Dusche hab ich auch nicht gesehen. Zwar liegt er am Finow-Kanal, aber ob wir das hätten schwimmen können???

Es regnet und gewittert leicht, aber auch hier ist alles so knochentrocken, dass der Regen eine Wohltat ist.

Kaum waren wir angekommen, sind Fridel und ich baden gegangen: Erst sie, danach ich. Sie hatte totale Freude daran, endlich mal wieder Stöckchen aus dem Wasser zu holen. Und es bereitete ihr einen diebischen Spaß, mir das Stöckchen vor die Füße zu schmeißen, um es dann im letzten Augenblick wieder an sich zu reißen und mit wedelndem, hoch erhobenen Schwanz eine Runde um mich zu laufen, damit danach das gleiche Spiel wieder vorn vorn beginnt: Da Frauchen … ätsch, ich bin schneller!!!!

Als sie sich dann später ins Auto zum Schlafen legte, bin ich `ne Runde geschwommen. Noch ziemlich kalt, aber bei 30° sehr erfrischend!

Auf dem Weg her fuhren wir wieder durch endlose Wälder, diesmal überwiegend Kiefern. Es roch ganz herrlich! Eigentlich wollte ich in Buckow ins Brecht Haus, aber dort war Rosenfest und ich hätte ganz außerhalb parken und durch den ganzen Ort laufen müssen. Gleichzeitig brannte die Sonne und piekte … ich war zu faul dazu. Vielleicht das nächste Mal!

In den Dörfern überall Masten mit Storchennestern DSC_2479

 

DSC_2495 und auch auf Häusern.

Morgen ist dann Prenzlau mit Polizeiruf 110 dran.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s