Momentan ist Stillstand

Gerade war noch Carnevale mit üppigem Umzug und dem Kampf zwischen Don Carnevale und Frau Frastenzeit. Dazu bewirft man sich mit ausgepusteten Eiern, die mit Konfetti gefüllt sind. Am Schluss einigen sich beide und Donna Musa kommt auf die Bühne. Und die bombastischen Umzüge beginnen.

Foto 03.03.19, 19 04 50 Foto 03.03.19, 19 10 41 Foto 03.03.19, 19 36 16 Foto 03.03.19, 17 36 00

Und nun ist Stillstand in mir. Kennt ihr das auch? Eine zitternde (Un)Ruhe, nicht wissend ob ja oder nein und vor allem wohin?

Zum ersten Mal bleibe ich wach stehen, fühle, sehe, erkenne und lass es sein. Ich weiß, es wird sich etwas zeigen! Und alles auf dem Weg dahin ist gut.

Fazit: JA! Es ist! Ohne Bewertung, ohne es muss anders sein, ohne Kontrolle, einfach JA.

Ich würde mich über Teilen und Kommentare (Dazu bitte die Seite durch Anklicken der Überschrift extra aufrufen!) riesig freuen.

  • Möchtest du eines meiner Aquarelle haben?
  • Brauchst du Unterstützung, um deine Ziele zu formulieren und zu erreichen? Den Weg in kleine Schritte aufzuteilen und kontinuierlich zu gehen?

Dann melde dich bitte!

Dankeschön/Anerkennung

€1,00

Stille in der Fülle

Der Süden Andalusiens ist üppig: Satte, grüne Natur, saftige Weiden, Kühe und Bäche voller Wasser. Alles wächst, gedeiht und strahlt Fülle aus. An der Küste fuhr ich von Mandarinen- über Avocado- bis hin zu Olivenanbaugebieten. Im Hinterland sind riesige Olivenhaine und Mandelwälder.

Und ich bin wieder gewandert. An einem Bachlauf entlang, über „Hügel“ bis zu einem Dorf am Berg: Zahara de la Sierra.

DSC_0319 DSC_0349

Auf dem Weg: Wilde Orchideen, Schmetterlinge (Bläuling, Perlmutterfalter und einen wunderschönen orange-gelben), Vogelgezwitscher und Gänsegeier!

DSC_0339 DSC_0330

Fazit: Im Kontakt mit der Natur bin ich ganz bei mir. Sie ist meine Kirche.

Ich würde mich über Teilen und Kommentare (Dazu bitte die Seite durch Anklicken der Überschrift extra aufrufen!) riesig freuen.

  • Möchtest du eines meiner Aquarelle haben?
  • Brauchst du Unterstützung, um deine Ziele zu formulieren und zu erreichen? Den Weg in kleine Schritte aufzuteilen und kontinuierlich zu gehen?

Dann melde dich bitte!

Dankeschön/Anerkennung

€1,00

weiter … Innen und Außen

Ich habe das Camperparadies verlassen und bin weiter gezogen: Weitgehend die wundervolle Küstenstraße entlang von Aquilas bis nach Malaga, herrliche Buchten, gigantische Ausblicke, teilweise zauberhafte Städte, umwerfende Farben (Türkies-Aquamarin, Zinnoberrot und Weiß).

Und ich war wandern, meine wahre Kirche.

DSC_0303  DSC_0307  DSC_0309  DSC_0310

Dabei hatte ich Abstand, meine Kontakte zu betrachten.

Ich habe erkannt, dass ich oft sehr objekthaft Beziehungen gestalte: Ich fühle mich einsam … ich langweile mich … ich brauche Informationen … ich will gefallen … so gehe ich häufig auf Menschen zu und nur sehr selten ist wirklich der andere Mensch im Mittelpunkt. Wie ist das bei dir? Wann und warum gehst du auf andere Menschen zu?

Ich wünsche mir, immer häufiger mein Herz zu öffnen und andere Menschen ohne Urteile in mein Herz zu lassen. Und vielleicht könnte dazu auch mein Verstand schweigen.

Fazit: Lebe deinen Traum und geh tiefer.

Ich würde mich über Teilen und Kommentare (Dazu bitte die Seite durch Anklicken der Überschrift extra aufrufen!) riesig freuen.

  • Möchtest du eines meiner Aquarelle haben?
  • Brauchst du Unterstützung, um deine Ziele zu formulieren und zu erreichen? Den Weg in kleine Schritte aufzuteilen und kontinuierlich zu gehen?

Dann melde dich bitte!

Dankeschön/Anerkennung

€1,00

gefährliches Spanien

Zwar sind hier alle Wohnanlagen mit Wachdiensten, Hunden und Videoanlagen geschützt, aber das meine ich nicht. Ich meine das gefährliche „manana es otro dia“ (gesprochen: manjana), morgen ist auch noch ein Tag. Es ist so schön hier, ich wandere, ich sitze in der Sonne, ich quatsche mit Leuten, ich lese … aber eigentlich wollte ich … ach, das kann ich ja auch noch morgen machen! Und wieder ist ein Tag rum … und schwupp eine ganze Woche … und nun stehe ich schon über 3 Wochen hier … gefährliches manana. Gut, ich habe Wäsche gewaschen, mein Auto geputzt, Staub gewischt …, aber mit zunehmendem manana brauche ich mehr Willen zur Durchführung! Es ist ein Gefühl von: Das innere Betriebssystem versandet zunehmend!!!

DSC_0274  DSC_0275DSC_0277  DSC_0251

Fazit: Lebe deinen Traum und erhalte dir ein Stück Disziplin.

Ich würde mich über Teilen und Kommentare (Dazu bitte die Seite durch Anklicken der Überschrift extra aufrufen!) riesig freuen.

  • Möchtest du eines meiner Aquarelle haben?
  • Brauchst du Unterstützung, um deine Ziele zu formulieren und zu erreichen? Den Weg in kleine Schritte aufzuteilen und kontinuierlich zu gehen?

Dann melde dich bitte!

Dankeschön/Anerkennung

€1,00

Tipps und Ideen für Aussteiger

Erst einmal sorry für die Verspätung, aber auch im Paradies kann der Schnööf zuschlagen: Mich plagt ein festsitzender Husten.

Heute ein paar Ideen, wie sich Aussteiger hier einen Unterhalt erschaffen:

  • Stellplatz betreiben: In der Anlegung eine schwierige Angelegenheit, zu der viel Hartnäckigkeit, Durchhaltevermögen und Ideenreichtum gehören. Die hiesigen Behörden haben 1000 Sonderregelungen, um ihre Macht zu demonstrieren, und notfalls erfinden sie noch ein paar neue. In der Betreibung kommen dann die Probleme mit den WoMobilisten. Einige mögen sich nicht an Regeln halten und die netten muss man dann wieder ziehen lassen. Kurzzeitbindungen sind nicht jedermanns Sache.
  • der Caravan-Doktor: Ein Mechaniker, der sich auf die beim WoMo auftretenden Probleme spezialisiert hat. Er gibt über fb seinen Standort bekannt und hat viele Ersatzteile an Bord.
  • Nähmaschine: Eine hat sich auf Polster spezialisiert, eine andere verkauft Taschen, Decken, Röcke.
  • Nippes: Eine Engländerin verkaufte handgestrickte Babypuppen, eine Schweizerin ihre Bilder.
  • Fußpflege: Sehr beliebt! Hier auf dem Campo kam eine vorbei und sie war wirklich den ganzen Tag ausgebucht.
  • Massage: Neulich hab ich eine gegen Tausch bekommen, aber ansonsten fehlt so was total. Sie/er könnte über fb ihren/seinen Stellplatz angeben, ich würde extra dahin fahren!

Fazit: Lebe deinen Traum und habe Ideen!

Ich würde mich über Teilen und Kommentare (Dazu bitte die Seite durch Anklicken der Überschrift extra aufrufen!) riesig freuen.

  • Möchtest du eines meiner Aquarelle haben?
  • Brauchst du Unterstützung, um deine Ziele zu formulieren und zu erreichen? Den Weg in kleine Schritte aufzuteilen und kontinuierlich zu gehen?

Dann melde dich bitte!

Dankeschön/Anerkennung

€1,00

lecker! lecker!

Kennt ihr Film und Buch eat-pray-and love? Ich glaube, ich bin am ersten Punkt. Ich genieße das spanische Essen und möchte euch teilhaben lassen.

Ich trinke am liebste Sangria (Rotwein, Orangensaft und Orangen- und Zitronenstücke) oder tinto de verans, Sommerwein (Rotwein, Eiswürfel, Selter oder Zitronenbrause und Orangen- und Zitronenstücke). Beides herrlich leicht und lecker. Dazu Fischfilet im Backofen gegrillt mit patas a lo pobre (dünne Kartoffelscheiben und grüne Paprika aus der Fritteuse)

Neulich gab es dann Paella. Dazu gibt es hier eine bestimmte Reissorte, fallera oder aros bomba. Zuerst muss das Fleisch angebraten werden, dann Knoblauch, Zwiebeln, Gewürze und Kräuter dazu. Dann wird der Reis untergehogen, Erbsen und Safran dazu, sowie pürrierte Tomaten aus der Dose. Alles wird kurz aufgekocht und dann kommt unter vorsichtigem Rühren die vorher angefertigte Fischbrühe dazu. Dies wird nun langsam gegart, dabei vorsichtig rühren. Zuletzt werden die extra gebraten  Scampis und die Muscheln in die Paella gegeben.

DSC_0258  DSC_0257

Heute wird es spanischen Fischtopf geben (unten Wintergemüse wie Porree, Möhren, Kübis, Sellerie etc. darauf verschiedene Fischsorten und Scampies, etwas Brühe und langsam durchschmoren lassen).

Und das Köstlichste ist das selbst hergestellte Aioli! Dazu wird eine Majonaise aus ganzen Eiern, Öl, Senf, Zitrone und Salz bereitet mit pfundweise frischem Knobel. Weißbrot, Sangria, fertig!

Und dann habe ich neulich Mandelpudding gegessen. Ich vermute, dazu werden gehackte frische Mandeln in süßer Milch eingekocht.

Ich würde mich über Teilen und Kommentare (Dazu bitte die Seite durch Anklicken der Überschrift extra aufrufen!) riesig freuen.

  • Möchtest du eines meiner Aquarelle haben?
  • Brauchst du Unterstützung, um deine Ziele zu formulieren und zu erreichen? Den Weg in kleine Schritte aufzuteilen und kontinuierlich zu gehen?

Dann melde dich bitte!

Dankeschön/Anerkennung

€1,00

Frida voll im Einsatz

Ich stehe immer noch bei Beata und Monika … und fühl mich sauwohl. Es ist für mich die ideale Mischung aus Rückzug und Kontakt. Tagsüber kann ich in der Sonne sitzen, lesen und/oder schreiben, malen Musik machen und abends hat das kleine Bistro auf, und ich kann mit Anderen quatschen und Sangria genießen. Und es gibt gemeinsame Unternehmungen!

So waren wir Freitag bei dem Orkan im ca. 4km entfernten Nachbardorf. Zu Fuß! Durch ein Flussbett, das aber stellenweise Wasser führte.

DSC_0264

Eine abenteuerliche Wanderung, die auf dem Rückweg gegen die extremen (selbst für eine Norddeutsche!) Windböen führte, was aber auch viel Spaß machte. Frida hat dabei ihre Fürsorge als achtsamer Hütehund voll ausgelebt und ihre Herde von insgesamt 8 Menschen und 3 Hunden zusammengehalten. Selbst von  Balu, dem schwarzen Schaf auf Abwegen, wusste Frida immer, wo er sich aufhielt. Wenn Herrchen rief und er nicht kam: Frida schaute in die Richtung, wo er stöberte.

DSC_0265

Fazit: Lebe deinen Traum, und bei schweren Wegen es ist immer gut, einen Hüter dabei zu haben!

Ich würde mich über Teilen und Kommentare (Dazu bitte die Seite durch Anklicken der Überschrift extra aufrufen!) riesig freuen.

  • Möchtest du eines meiner Aquarelle haben?
  • Brauchst du Unterstützung, um deine Ziele zu formulieren und zu erreichen? Den Weg in kleine Schritte aufzuteilen und kontinuierlich zu gehen?

Dann melde dich bitte!

Dankeschön/Anerkennung

€1,00