Besitz

Gestern war der Tag der Haushaltspflege: Bett beziehen, Wäsche waschen, Teppiche ausschütteln, saugen und Staub wischen. Im Gegensatz zu früher mit ca. 90qm war ich schon nach nicht mal 4 Stunden inklusive einer gemütlichen Kaffeepause fertig. Nachmittags habe ich mich noch geduscht, abends dann die trockene Wäsche zusammengelegt und im Schrank verstaut und danach zufrieden ins wohl duftende Bettchen geschlüpft. Besitz belastet und weniger ist mehr (Freizeit).
Fazit: Habe ich Besitz oder werde ich besessen, vom Besitz verschluckt?

Ich wünsche dir eine friedvolle, leichte Adventszeit.

2 Gedanken zu “Besitz

  1. Hallo Sybille,
    Jens hat in der WhatsApp Gruppe deinen Link geteilt, vielen Dank! Du schreibst sehr schön und ich lese mich langsam durch die Beiträge. Dem grauen Wetter hier in Peine würde ich auch gern entfliehen. Unser WoMo steht sich dieses Jahr die Reifen platt. Aber ich freue mich, dass es Dir gut geht!

    Ja, Besitz belastet! Das sinnvollste, was ich derzeit tun kann, ist ausmisten. Es ist viel Aufwand, weil ich nichts brauchbares wegwerfe, das wäre nicht nachhaltig. Verkaufen ist schwierig, verschenken und spenden geht besser. So geht der Traum vom Segeln wenigstens in der Richtung langsam weiter.

    Liebe Grüße
    Ute

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s