JetztZeit

Es ist wahr, es ist gegenwärtig, es ist real. Ich bin angekommen! Ich habe die letzte Nabelschnur (Stromkabel zum Haus) „gekappt“ und mich verabschiedet. Nun lebe ich nur noch „auf der Straße“.

30 Jahre Heimat, Belastung, Aufgabe, Sicherheit … und nun das ganz andere, neue Leben.

Die letzten 2 Wochen haben mich ziemlich geschüttelt. Plötzlich waren Ängste da, Befürchtungen, Zweifel … ein riesengroßes Fragezeichen, ob ich wirklich das Richtige tue. Ich habe mir Zeit geschenkt: Ein Jahr gebe ich mir, sammle Erfahrungen in diesem neuen Leben und November 2019 denke ich erneut darüber nach, ob ich ein weiteres Jahr so leben möchte. Bis dahin sind Zweifel nicht angebracht, ich sehe nur Lernaufgaben und will mich um Lösungen bemühen. 

Ich komme immer mehr im Jetzt an und es ist so schön, so beglückend! Jetzt stehe ich auf einem Parkplatz vor einer Autobahnraststätte und der Wind umbraust mein kleines Heim. Fridel döst noch ne Runde, ich schreibe mit Käffchen an meiner Seite, habe gestern mich von der Ostsee, von Freunden auf dem Stellplatz und meiner langjährigen Freundin Marita verabschiedet. Bin voller Freude und Gelassenheit bis hinter Hildesheim gefahren und freue mich auf Margit morgen. Wie ruhig es sogar hier sein kann … zwischen den brausenden Autos, zwischen den Gesprächen draußen, Zwischenräume! Alles ist gut!

Ich würde mich über Teilen und Kommentare riesig freuen.

Möchtest du eines der Bilder haben? Brauchst du Unterstützung, um deine Ziele zu formulieren und zu erreichen? Den Weg in kleine Schritte aufzuteilen und kontinuierlich zu gehen? Dann melde dich bitte!

ein Käffchen

gefällt dir der Artikel? Dann spendier mir doch ein Käffchen!

€1,00

 

3 Gedanken zu “JetztZeit

  1. Hallo meine liebe Sybille, ich wünsche dir alles Gute für dein „Abenteuer „.Ich hoffe, dass alle deine Wünsche und Träume sich erfüllen, so wie du es erhoffst. Ich warte schon ganz gespannt auf deine Reiseberichte. Alles Liebe euch Beiden 😘 wünscht euch Ute

    Gefällt mir

  2. Pingback: JetztZeit | frauontour

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s